Presse 2016

Hier können Sie diesen Pressetext als PDF-Datei herunterladen.

Pressetext
Mittelalterliche Traditionen hautnah erleben

Historische Katharinenkirmes lockt im November internationale Gäste nach Stadt Blankenberg

Stadt Blankenberg (dab), Die traditionsreiche Katharinenkirmes zu Stadt Blankenberg lädt zwischen dem 18. bis 20. November 2016 zum erneuten mittelalterlichen Markt ein. Zum 14. Mal in Folge können Besucher in das historische Treiben eintauchen. Über 50 Marktstände bieten eine Fülle an unterschiedlichen Waren feil. Auch das leibliche Wohl kommt, wie immer, nicht zu kurz. Gewürzwein, Seifen, Holzfeuer und Leckereien sprechen alle Sinne gleichermaßen an und entführen in einer längst vergangene Zeit. Felle für die kalte Jahreszeit, Adventsschmuck und viele ausgefallene Geschenkideen verweisen auf die nahende Weihnachtszeit.

Drei Tage Mittelalter pur
Der Markt öffnet am Freitagnachmittag gegen 16:00 Uhr seine Tore und kann bis 22:00 Uhr besucht werden. Der Eintritt bleibt wie immer frei. Freiwillige Spenden an den Durchgängen ermöglichen eine Wiederholung im kommenden Jahr.
Am Samstag haben die Besucher zwischen 11:00 Uhr und 22:00 Uhr die Möglichkeit, auf dem Markt zu verweilen. Eröffnet wird der Markt zur Mittagsstunde durch den Marktvogt. Dopo Domani und eine Gerichtsverhandlung später am Nachmittag sorgen für entsprechende Stimmung. Am Sonntag tritt „A la via“ auf und sorgt für musikalische Unterhaltung. Der Markt endet an diesem Tag um 18:00 Uhr. An allen drei Tagen wird das Duo Ohrenfreud seine Sangeskünste zum Besten geben. Mutige Gäste bekommen die Gelegenheit, zu mittelalterlichen Klängen das Tanzbein zu schwingen.

Friedliches Miteinander der Kulturen
„Unsere Händler kommen aus dem gesamten Europäischen Raum“, weiß Vereinsvorsitzender Sieghard Hassel des Zarorien e.V. der wieder zusammen mit den Karnevalsfreunden Stadt Blankenberg den über die Stadtgrenzen weit bekannten Mittelaltermarkt ausrichtet. „Aber auch unsere Besucher sind nicht nur Einheimische. Hier treffen Kulturen aufeinander und genießen friedlich zusammen ein Stück deutscher Tradition. Das wollen wir bewahren.“

Weitere Informationen können unter http://www.mittelaltermarkt-stadt-blankenberg.de/ abgerufen werden. Wichtige Informationen werden auch live auf facebook unter Mittelaltermarkt Stadt Blankenberg gepostet. Der Veranstalter weist darauf hin, dass der Parkraum massiv beschränkt ist. Die Anreise sollte, wenn möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Zwischen der S-Bahnhaltestelle und dem Markt wird wieder ein Busshuttle eingesetzt.

Weitere Informationen
Zarorien e.V.
Sieghard Hassel (Vorstandsvorsitzender)
Vorstand @zarorien.de


Die heilige Katharina von Alexandrien zählt zu den beliebtesten Heiligen der katholischen Kirche. Sie starb den Märtyrertod unter dem römischen Kaiser Maximinus im Zuge der Christenverfolgung. Die Tochter eines zyprischen Königs wird in der Regel mit den Attributen Schwert, Rad und Krone gezeigt. Als Schutzheilige verehren sie Mädchen, Jungfrauen und Ehefrauen sowie Gelehrte wie Philosophen, Lehrer, Theologen, Studenten, Anwälte und Notare. Auch Handwerkern wie Wagner, Müller, Töpfer, Geber, Spinner, Tuchhändler, Seiler, Schiffer, Buchdrucker, Schuhmacher, Frisör und Näher steht sie zur Seite. Darüber hinaus wacht sie über Kirchengebäude, Universitäten, Hochschulen, Bibliotheken und Krankenhäuser. Sie schützt Feldfrüchte und steht bei Kopfschmerzen, Zungenerkrankungen und bei der Auffindung Ertrunkener bei.
Die Katharinen-Kirmes gilt derzeit als älteste, traditionelle deutsche Kirmes. Das Wort „Kirmes“ geht auf „Kirchweih“ zurück und verweist bei der Katharinen-Kirmes auf das Jahr 1248, als das ortsansässige Kloster der Stadt Blankenberg zur Pfarr-Kirche geweiht wurde.


Kommentare sind geschlossen.