Presse 2020

Ein weiteres Jahr ohne Katharinenkirmes

Stadt Hennef sagt sämtliche Veranstaltungen für 2021 ab

Auch 2021 wird es in der kleinsten Stadt Deutschlands die traditionelle Katharinenkirmes im November nicht geben. Auch wenn sich in Stadt Blankenberg baulich eine Menge getan hat, die historische Kirmes, die eigentlich zum 19. Mal stattfinden könnte, wird auch dieses Jahr pandemiebedingt aussetzen.

Unsichere Lage macht Planung unmöglich

“Die Stadt Hennef hat allen Veranstaltungen eine klare Absage erteilt“, so der neugewählte 1. Vorsitzende Peter Stern des Zarorien e.V.. Ehrenvorstandsmitglied Sieghard Hassel ergänzt: „Durch die wieder nach oben gehenden Zahlen ist eine seriöse Planung derzeit unmöglich. Wir bedauern die Sachlage unendlich und hoffen auf ein Wiedersehen am 18. November 2022.”

Die Katharinenkirmes ist bei den überregionalen Besuchern vier Wochen vor Weihnachten ein überaus beliebtes Ausflugsziel. Hier finden sind außergewöhnliche Geschenke für die Liebsten sowie Gaukelei und Gaumenfreuden unterschiedlichster Art. Mit viel Liebe zum Detail ermöglichen es die beiden Veranstalter Zarorien e.V sowie Karnevalsfreunde Stadt Blankenberg, für ein paar Stunden in eine geheimnisvolle, mittelalterliche Welt einzutauchen. Es bleibt zu hoffen, dass Corvid-19 im kommenden Jahr wieder eine untergeordnete Rolle spielt, um Kunst- und Kulturschaffenden sowie den Händlern wieder eine Bühne bieten zu können. Für die historische Katharinenkirmes in Stadt Blankenberg wäre es ein besonderes Jubiläum, denn 2002 wurde die Idee, die Kirmes in das ursprüngliche historische Gewand zu kleiden, aus der Taufe gehoben und bis 2019 jährlich mit viel Engagement begangen.

Weitere Informationen:
Zarorien e.V.
Peter Stern (Vorstandsvorsitzender)
Mail: Vorstand@zarorien.de

__________________________________________________________________________________
Die heilige Katharina von Alexandrien zählt zu den beliebtesten Heiligen der katholischen Kirche. Sie starb den Märtyrertod unter dem römischen Kaiser Maximinus im Zuge der Christenverfolgung. Die Tochter eines zyprischen Königs wird in der Regel mit den Attributen Schwert, Rad und Krone gezeigt. Als Schutzheilige verehren sie Mädchen, Jungfrauen und Ehefrauen sowie Gelehrte wie Philosophen, Lehrer, Theologen, Studenten, Anwälte und Notare. Auch Handwerkern wie Wagner, Müller, Töpfer, Geber, Spinner, Tuchhändler, Seiler, Schiffer, Buchdrucker, Schuhmacher, Frisör und Näher steht sie zur Seite. Darüber hinaus wacht sie über Kirchengebäude, Universitäten, Hochschulen, Bibliotheken und Krankenhäuser. Sie schützt Feldfrüchte und steht bei Kopfschmerzen, Zungenerkrankungen und bei der Auffindung Ertrunkener bei.
Die Katharinen-Kirmes gilt derzeit als älteste, traditionelle deutsche Kirmes. Das Wort „Kirmes“ geht auf „Kirchweih“ zurück und verweist bei der Katharinen-Kirmes auf das Jahr 1248, als das ortsansässige Kloster der Stadt Blankenberg zur Pfarr-Kirche geweiht wurde.

Kommentare sind geschlossen.